Aus dem Leben vom Kammerhofer

Kritikartikel über GRILLER, GRANT & BIOTOP von Didi Rath, Mostropolis

Freitag, 08.Oktober 2010

Das aktuelle Stück der KammerHOFERbühne ist eine komödiantische Farce, welche der Wiener Autor, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist Robert Mohor, Walter Kammerhofer eigens auf den Leib geschrieben hat. Mohor hat das schauspielerische Talent des Charakterdarstellers, der auch Ensemblemitglied im Linzer Kellertheater ist, rasch erkannt und gibt ihm als Reihenhaus-Kleingarten-Guerilla Günther Blachl, Ecken und Kanten mit, die er vielleicht als Solokabarettist nie ganz ausleben konnte. Mit dem Amstettner Musicaltalent Nina Würzl an der Seite, gibt er das kämpferische Milieu-Ehepaar, das im Kleinkrieg mit den eher versnobten „Schönburgs“ steht. Das Haager Theaterkeller-Ensemblemitglied Michael Kuttnig und das gebürtige spanische Energiebündel Pili Cela mimen Herweg und Isabella Schönburg. Eigentlich verstehen sich die Nachbarn prächtig, die Männer arbeiten im selben Betrieb und Margit Blachl kauft gerne in der Boutique von Isabella Schönburg ein. Doch die harmonische Vorstadtidylle trügt und hinter den Vorhängen brodeln Neid und Missgunst. Dass Herwig den größeren Wagen fährt, wäre ja noch erträglich gewesen, doch als die Blachls sich eigentlich eingestehen müssten, sich eine Karibikreise um günstige € 14.000,- nicht leisten zu können, wollen sie den Schein waren und protzen im Gegenzug mit einem gigantischen Biotop mit Wasserfall. Jetzt erst beginnt das Fass zum überlaufen und das dünn gesponnene Freundschaftsband scheint zu zerreißen. Eine turbulent-schräge Geschichte über Freundschaft, Rivalität, Ehe und schlussendlich Verwandtschaft beginnt. Als dann auch noch Eugen Victor als Rechtsanwalt Dr. Müller-Reding auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Wenngleich sich im 1. Akt die Handlung erst so richtig aufbauen muss und das Ganze dadurch stellenweise ein wenig langatmig wirkt, holt die Komödie im 2. Akt rasant auf. Eine fein komponierte Dramaturgie bietet auch genügend Platz für den notwendigen Tiefgang. Die alltäglichen Eheprobleme runden die heiteren Szenen ebenso ab wie ein berührender Vater-Sohn-Konflikt. Und obwohl einigen bei der Premiere sogar die Tränen ins Gesicht standen, besticht die Komödie vor allem durch witzige Dialoge. Das ganze Ensemble glänzt durch eine leidenschaftliche Spiellaune und jede/r fördert vom anderen schauspielerische Höchstleistungen.

Fotos dazu unter www.mostropolis.at

Didi Rath – Mostviertel-Magazin 282


Neue Videos vom Kammerhofer auch auf Youtube

Sonntag, 14.Juni 2009

Noch mehr Kammerhofer – Videos gibt es jetzt auf der Hompätsch und auf Youtube.
Gebt auf Youtube einfach WALTER KAMMERHOFER ein und ihr könnt schon loslegen oder klickt euch
hier mal rein:

von Kammerhofer LEIDER NICHT
von Kammerhofer AUF KUR
von ANDERSRUM

viel Spaß!!


Eine Weihnachtsgeschichte

Mittwoch, 24.Dezember 2008

Kammerhofer liest eine Weihnachtsgeschichte von Angelika Fürthauer: „Keksdosengespräch“ 

weiter lesen


Bulli von Telfs

Mittwoch, 23.Juli 2008

Angegekündigt haben wir das schon und jetzt ist es endlich soweit: Der Kammerhofer als BULLIE VON TELFS.

Noch einmal kurz der Inhalt:

Als Bullie Talhammerl spielt Walter Kammerhofer einen leicht warm angehauchten Polizeikommissar. Seine Mama, gespielt von Margit Holzhaider, verwöhnt ihn mit deftigem und üppigem Essen, was allerdings der Bullie verweigert, da ihn sein letzter Freund auf Grund seines Übergewichtes verlassen hat.

Sein Kollege Sebastian, ebenfalls vom anderen Ufer, ruft ihn telefonisch zu einem brisanten Einsatz. Bullie eilt zu seinem rasanten Dienstauto, ein himmelblauer Puch 500 mit rotem Plüschlenkrand und weiteren liebevollen Details, und will den Einsatz antreten.

Wie es weiter geht ist hier zum  Video zu sehen ..

Viel Spaß !!!!


Kammerhofer spricht !

Montag, 14.Juli 2008

Für alle, die es noch nicht geschafft haben, den Kammerhofer LIVE zu sehen. Und für die noch viel MEHREREN, die ihn endlich wieder hören wollen:

Das Theaterstück auf der Startseite hat jetzt viele neue Verstecke für die Sager vom Kammerhofer.

Warum dreht denn da keiner die Scheinwerfer auf …. wenn man da nur die Scheinwerfer alle aufdreht, was man alles sehen könnte  …. !


Neue Homepätsch

Freitag, 27.Juni 2008

Wie sie schon sehen konnten hat Walter Kammerhofer eine neue Homepage. Die Startseite ist gespickt mit vielen Überraschungen, die Info-Seiten sind übersichtlicher gestaltet und demnächst gibt es auch Videoausschnitte zu sehen. Als besonders Zuckerl für unsere Fans arbeiten wir zusätzlich an einem Klingelton, gesprochen natürlich vom Kammerhofer persönlich, der für Jeden zum Downloaden ist. Bis dies allerdings möglich ist, dauert es noch einige Tage.

Am Besten regelmäßig reinschauen auf unserer heimeligen Seite, dann sind sie immer am neuesten Stand. Wir freuen uns über ihre Meinung auf unserer Gästebuchseite. Also, worauf warten Sie. Ran an die Tasten! Danke für Ihren Eintrag.




Diesen Beitrag teilen