Aus dem Leben vom Kammerhofer

Kammerhofer bei „F13“

Freitag, 13.Juli 2007

Seit dem Jahr 2004 wird in der niederösterreichischen Mostviertelmetropole Amstetten die F13-Idee, aufgegriffen von Kulturstadträtin Ulrike Königsberger-Ludwig, praktiziert. 
Jeder Freitag, der 13. wird als Glückstag für Menschen, die nicht so viel Glück hatten in ihrem Leben, die psychische oder physische Behinderungen haben und oder aus diesem Grund oft am „Rande der Gesellschaft“ stehen, gefeiert.

Das Kulturamt der Stadtgemeinde Amstetten organisiert mit Hilfe des F13-Teams, bestehend aus Organisationen wie Caritas, Volkshilfe, Beschäftigungsinitiativen, Sozialämter, Frauenhaus. Atoll, etc. Events der Extraklasse. Von Ausstellungen über Musikveranstaltungen, Bälle und Kabarettabende streut das Programm. 
Bei der mittlerweile siebenten F13 Veranstaltung gab es ein ganz besonderes Zuckerl: Der Mostviertler Kabarettist Walter Kammerhofer bespielte den Arbeiterkammersaal von Amstetten, vor ausverkauftem Haus, mit seinem neuen Soloprogramm „KAMMERHOFER AUF KUR“.

Walter Kammerhofer spielt einen Kurgast, der sich anfangs gegen die ihm verordnete Kur sträubt und diese nur höchst widerwillig antritt. In der Folge erkennt er aber gezwungenermaßen die gesundheitliche Notwendigkeit und fügt sich in das Unvermeidliche. 
Was ihn dort alles erwartet, hätte er sich in seinen schlimmsten Träumen nie vorstellen können. Allein schon der Diätplan versetzt ihn in Angst und Schrecken. Auch die ihm verschriebenen Therapien erweisen sich als echte Herausforderung. Aber alle sportlichen Aktivitäten, die gemischte Sauna und das Freizeit- und Kulturprogramm meistert er in souveräner Manier, bis er schließlich ganz begeistert und um einiges gesünder wieder heimkehrt.

Fotos unter


Premiere von „Kammerhofer auf Kur“

Samstag, 17.März 2007

Der beliebte Kabarettist Walter Kammerhofer gab in seiner Heimatgemeinde die Premiere seines neuen Werkes „Kammerhofer auf Kur“.

In einer voll ausverkauften Carl Zeller Halle hatte er in wenigen Sekunden das Publikum in seinen Bann gezogen und sorgte 120 Minuten lang für Stimmung und Begeisterung.  Eine absolut gelungene Premiere. So mancher Besucher ging mit dem Vorsatz “ Ich fahre auch auf Kur“ nach Hause. Fotos unter


Kammerhofer beim Wirtschaftsbund

Samstag, 23.September 2006

Der Wirtschaftsbund, Stadtgruppe Amstetten präsentierte gestern beim Mostheurigen Hauer in Hauersdorf einen der größten Kleinkünstler. Walter Kammerhofer gab einen Auszug aus dem Programm „SKIAUSFLUG“ zum besten, und das wie immer in zwerchfellerschütternder Manier.

Die „Buffet-Anwärter“ kamen eine 3/4Stunde aus dem Lachen nicht raus, ehe sie, nicht unverdient, zu einem Mostviertler Schmankerlbuffet der Marke Hauer schritten. Ein toller Abend für Kabarett-Liebhaber, denen man Walter Kammerhofer nur ans Herz legen kann. Fotos unter


Kammerhofer auf Kur in Neuhofen

Samstag, 15.Juli 2006

In einer sehr gut besuchten Neuhofner “ Kurhalle“ gab am Freitag Abend
Walter Kammerhofer sein neues Programm zum Besten.

Es dauerte nicht lange und das Publikum war in seinen Bann gezogen !
Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte die LJ Neuhofen. Fotos unter


Düringer Film

Mittwoch, 01.März 2006

Kammerhofer spielt im neuen Düringer-Film mit
Der Artikel aus der Steyrer Rundschau zum Nachlesen

Download PDF


Bulli von Telfs

Donnerstag, 25.August 2005

Als Bullie Talhammerl spielt Walter Kammerhofer einen leicht warm angehauchten Polizeikommissar. Seine Mama, gespielt von Margit Holzhaider, verwöhnt ihn mit deftigem und üppigem Essen, was allerdings der Bullie verweigert, da ihn sein letzter Freund auf Grund seines Übergewichtes verlassen hat.

Sein Kollege Sebastian, ebenfalls vom anderen Ufer, ruft ihn telefonisch zu einem brisanten Einsatz. Bullie eilt zu seinem rasanten Dienstauto, ein himmelblauer Puch 500 mit rotem Plüschlenkrand und weiteren liebevollen Details, und will den Einsatz antreten.




Diesen Beitrag teilen